Croissants Oh là là!

Hast du schon mal ein echtes französisches Hörnchen gegessen? Super lecker! Steckt aber jede Menge Zeit und Muskelarbeit drin. Wir zeigen dir, wie ein echtes Croissant gemacht wird - in einem Video!

Blätterteig selbst gemacht

Echte Croissants sind so gut, weil zwischen einen Teig eine Butterschicht eingearbeitet wird. Das bedeutet, man nimmt eine Butterplatte und faltet einen Teig außen herum. Und dann wird gerollt und wieder gefaltet, gewartet und wieder gerollt und gefaltet. Und so weiter. Das dauert seine Zeit, nämlich 2+1+1+1+2=7 Stunden. Und: Blätterteig ist eher so ein kühler Typ, also beim Rollen lieber nicht die Sonne auf den Teig knallen lassen.

Einkaufszettel für den Blätterteig

• 500 g Mehl (Typ 550)

• 60 g Zucker

• 10 ml Wasser

• 12 g Salz

• 100 g Butter

• 25 g frische Hefe

• 230 ml kaltes Wasser

Für später: Noch mal eine Packet Butter (250g), 1 Ei, Milch, Zucker, Salz

Video: So machst du Croissants selbst