ViktoriaSarina "Glitzer macht alles besser"

Zuckerwatte, Konfetti und Einhörner: In den Videos der Youtuberinnen Viktoria und Sarina geht es oft lustig zu. Den Kinderreporterinnen Julianna (12) und Holly (11) haben sie verraten, dass sie manchmal auch schlecht drauf sind.

Julianna: In eurem Buch „Spring in eine Pfütze“ stehen 365 Aufgaben für jeden Tag des Jahres. Habt ihr wirklich alles selbst ausprobiert?

Viktoria: Natürlich! Im Buch findet ihr nur Sachen, die uns Spaß machen und die wir gerne mögen. So ist das Buch auch erst entstanden. Jede Aufgabe und jede Idee ist von uns, auch das Design. Wir haben zwar eine Grafikerin, aber wir entscheiden, wie alles aussehen soll.

Julianna: Und welcher ist euer Lieblingstag?

Sarina: Auf jeden Fall der mit dem Rezept für Nutella-Röllchen! Die sind so lecker, das müsst ihr ausprobieren. Ich würde sie am liebsten jeden Tag machen, zusätzlich zu der jeweiligen Aufgabe.

Holly: Fällt euch spontan eine Aufgabe für unsere Leser ein?

Viktoria: Wie wäre es mit dem Gegenteil-Tag? Man sagt immer genau das Gegenteil von dem, was man meint. Das ist immer lustig, man muss keine Sachen zu Hause haben oder kaufen und erlebt die verrücktesten Geschichten.

Julianna: Was mögt ihr lieber – bunte Dinge oder Dinge mit Glitzer?

Sarina: Also ich ziehe mich gerne bunt an. Aber Glitzer kann überall noch zusätzlich drauf. Wenn die Kleidung bunt ist und jede Farbe glitzert, dann ist es perfekt.

Viktoria: Ich finde, Glitzer macht alles besser!

Holly: Welches Emoji mögt ihr am liebsten?

Sarina: Da entscheide ich mich für den Affen, der sich die Augen zuhält. Der passt immer.

Viktoria: Den benutze ich auch oft. Seit Kurzem liebe ich auch den Affen, der sich den Mund zuhält. Zum Beispiel, wenn ich aufgeregt bin.

Julianna: Was war das Lustigste, was euch bei einem Videodreh passiert ist?

Sarina: Wir proben nicht, und für gewöhnlich nehmen wir alle Videos auch nur einmal auf. Es sei denn, es passiert etwas Blödes, zum Beispiel, wenn wir vergessen, das Mikrofon einzuschalten. Das ist dann schon ein bisschen dämlich. Beim Videodrehen geht öfter etwas schief. Wir lachen dann einfach darüber.

Viktoria: Einmal haben wir zum Beispiel ein Video mit einer Wasserbombe gedreht. Die ist geplatzt, und alles war klitschnass, auch die ganze Wand in meinem Zimmer. Das Lustigste war für mich aber, als wir die Konfetti-Kanone ausprobiert haben. Sarina hat heute noch einen Schock, weil die so laut war. Und ich hatte wochenlang überall Konfetti herumliegen, weil es sich so schlecht wegsaugen lässt.

Holly: Seid ihr so verrückt, wie es in manchen Videos wirkt?

Sarina: Wir sind schon ein bisschen verrückt. Manchmal wirkt es auch nur so, weil wir so verpeilt sind. Einmal sind wir zum Beispiel mit dem Zug nach Hause gefahren, also nach Österreich. Dabei sind wir eingeschlafen. Als wir aufgewacht sind, waren wir in Ungarn, einem Nachbarland. Meine Mama musste uns dann abholen. Total verrückt. Aber wenn wir viel unterwegs sind, passiert uns so etwas öfter. Wir haben dann immer neue Hotelzimmer mit anderen Zimmernummern. Die können wir uns nie merken und rennen dann herum, weil wir nicht wissen, wo wir hinmüssen.

Viktoria: Meistens weiß ich, wo wir zu welcher Zeit sein müssen. Ich bin noch ein bisschen organisierter. Aber Sarina hat wirklich gar keinen Plan!

Sarina (lacht): Das klingt hart, stimmt aber.

Julianna: Seid ihr manchmal auch schlecht drauf?

Sarina: Klar.

Julianna: Wirklich? Das kann ich mir bei euch nicht vorstellen.

Sarina: Das sagen viele. Aber jeder ist mal schlecht drauf.

Viktoria: Sarina war zum Beispiel heute Morgen schlecht drauf.

Sarina (lacht): Ja, stimmt! Jemand hat mir gesagt, dass es gleich Frühstück gibt. Auf einmal hieß es dann, es gibt doch keins. Da war ich dann sauer.

Julianna: Was ist das Geheimnis eurer Freundschaft?

Sarina: Wir kennen uns seit dem Kindergarten. Deshalb verstehen wir uns blind. Wir müssen nicht mehr sprechen, wir schauen uns an und wissen, wie es dem anderen geht. Das Geheimnis ist, trotzdem zu reden, auch wenn es gar nicht nötig wäre. So teilen wir alles miteinander, es gibt keine Missverständnisse, und wir lernen uns immer besser kennen.

Holly: Was nervt euch am meisten aneinander?

Sarina: Mich nervt an Viki, dass sie oft verschläft. Eigentlich verschläft sie immer.

Viktoria: Nicht immer! Nur ab und zu.

Sarina: Heute hast du aber auch verschlafen.

Viktoria: Mich nervt an Sarina, dass sie so ungeduldig ist. Zum Beispiel, wenn ich mal verschlafe.

Julianna: Könnt ihr euch vorstellen, irgendwann auch mal alleine zu arbeiten?

Viktoria: Eigentlich nicht. Wir ergänzen uns super. Wahrscheinlich hätten wir auch nie getrennt voneinander mit Youtube angefangen. Zu zweit macht uns das alles mehr Spaß.


Viktoria und Sarina sind seit ihrer Kindheit beste Freundinnen. Sie wohnen in Graz (Österreich). Ihr Youtube-Kanal „ViktoriaSarina“ hat fast 1,5 Millionen Abonnenten. Dort stellen sie regelmäßig Videos rund um Mode, Schminken und Basteln online. Sie haben zwei Bücher namens „Spring in eine Pfütze“ herausgebracht. Darin teilen sie mit ihren Lesern lustige und kreative Ideen für jeden Tag. Die beiden lieben Einhörner und besitzen zwei Chihuahuas, die Geschwister sind. Die Hunde heißen Billi und Zuri und tauchen oft in ihren Videos auf.